Rütte-Forum
Zentrum für Psychotherapie, Selbsterfahrung und Weiterbildung in der Transpersonalen Psychologie und Initiatischen Therapie

Veranstaltungen im Juni 2017

Ihre Anmeldung können Sie gerne über dieses Kontaktformular vornehmen.              

Die Seminarkosten bitten wir vor Ort bei Kursbeginn zu entrichten.

Nähere Informationen zu den SeminarleiterInnen finden Sie auf der Seite Mitwirkende. Klicken Sie dazu auf die Namen der SeminarleiterInnen auf dieser Seite.


16. - 18.06.2017  KYUDO UND ZAZEN  Kunst des meditativen Bogenschießens  („Ritsu-Zen“ = Zen im Stehen)
                               
- Vom
rechten Stehen zum ersten Pfeilflug und Za-Zen (Meditation im Sitzen) -                                                         Walter Dmoch

Kyudo als initiatische meditative Übung im Stehen ist ein therapeutisch zu nutzendes Ritual mit vielerlei tiefenpsychologischen und überpersönlichen Aspekten. Wir demonstrieren und vermitteln diese zutiefst initiatische Übung sowohl vor dem Makiwara (Reisstrohbündel) als auch vor dem Mato (Zielscheibe von 36 cm Durchmesser) auf größere Distanz. Die Kyudoübungen mit bis zu zehn Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten sollen über den Tag vom Sitzen am frühen Morgen und am Abend eingerahmt sein. 

Beginnend Freitagnachmittag 15 Uhr (nach Absprache auch früher) werden bis Sonntagmittag in mindestens neun Einheiten zu jeweils 90 Minuten Arbeit mit dem japanischen Bambusbogen die achtsamen Schritte vom rechten Stehen (Yô-i), über das rechte Spannen (Hikitori), das rechte Erwarten (Kai) bis zum rechten Lösen (Hanare) und zum Nachspüren (Zanshin) vermittelt.

Jede(r) Teilnehmende wird 1:1 angeleitet und lernt zugleich das Beispiel der anderen Teilnehmenden zu beobachten und hinsichtlich der etwaigen therapeutischen Aufgabe und des Entwicklungspotenzials einzuschätzen.

Das therapeutische meditative Bogenschießen bedeutet eine intensive Selbsterfahrung und Schulung in reinem Gegenwärtigsein und Achtsamkeit sich selbst und Anderen gegenüber. Interessierte erhalten eine Einführung in die Grundform, die anfangs nur pantomimisch dargestellt wird; denn zum Pfeilelösen muss die Lehrperson sich vergewissern, dass für die übende Person der rechte Augenblick da ist und für alle Beteiligte Sicherheit herrscht.

Kosten:     90,-   Euro          

Zeit:     Freitag 15 Uhr bis Sonntag 13 Uhr          

Ort:     Rütte-Forum     



______________________________________________________________________________________________________________________________


23 - 25.06.2017  "NATUR SCHAMANISCH ERLEBEN"       Peter  Weinmann                 

Im Schamanismus der indigenen Völker ist die gesamte Natur belebt und beseelt, neben Tieren und Pflanzen auch Steine, Flüsse, Feuer, Wind. Die Wesen der Natur wieder wahr zu nehmen und den Umgang mit ihnen zu pflegen, kann auch für uns ein hilfreicher Schritt sein, achtsamer mit unserer Natur und den ökologischen Zusammenhängen umzugehen. Im Seminar werden schamanische Methoden zur Arbeit mit Elementarwesen und Naturgeistern, zur Herstellung von Kraftplätzen, zu Haus- und Ortsreinigungen sowie anderes mehr gezeigt und geübt.

Für die Teilnahme am Seminar sind Grundkenntnisse im Bereich Schamanismus von Vorteil, zum Einlesen empfehlen sich z. B. die Bücher "Der Weg des Schamanen" des Anthropologen Dr. Michael Harner und "Schamanismus – Eine Einführung in die alltägliche Praxis" des Historikers Tom Cowan. Bitte bequeme Kleidung, ein Tuch zum Abdecken der Augen, Stift und Papier mitbringen sowie wenn vorhanden eine Rassel und/oder Trommel (braucht nicht extra angeschafft zu werden).

 

Kosten: 150 Euro (Ermäßigung möglich)

Zeit: Freitag 20 Uhr bis Sonntag 13 Uhr

Ort: Europäisches Gästehaus

____________________________________________________________________________________________________________________________________________