Rütte-Forum
Zentrum für Psychotherapie, Selbsterfahrung und Weiterbildung in der Transpersonalen Psychologie und Initiatischen Therapie

Veranstaltungen im Juni 2019

Ihre Anmeldung können Sie gerne über dieses Kontaktformular vornehmen.              

Die Seminarkosten bitten wir vor Ort bei Kursbeginn zu entrichten.

Nähere Informationen zu den SeminarleiterInnen finden Sie auf der Seite Mitwirkende. Klicken Sie dazu auf die Namen der SeminarleiterInnen auf dieser Seite.


22. - 23.06.2019    ZEN - MEDITATION   Schöpferische Pause - Klang der Stille        Oswald Hebermehl

In der Tradition des Lautenspiels der Renaissance und Barockzeit galten diejenigen als die größten Meister, die aus den Tönen eine große Stille schöpfen konnten. So waren die Pausen zwischen den Tönen oft wichtiger als die Töne selbst und hatten die Aufgabe, in Form einer musikalischen Meditation diese Stille hörbar und erfahrbar zu machen, die den Hörer durch den Klang hindurch und über ihn hinaus geleiten konnte zum Erahnen der unhörbaren göttlichen Musik. So schreibt auch Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): „Bei einer andächtigen Musik ist Gott allzeit mit seiner Gnaden Gegenwart". Die Zen-Meditation (Sitzen in der Stille) hat die gleiche Aufgabe, in der (nicht immer nur harmonischen) Melodie unseres Lebens schöpferische Pausen zu ermöglichen, um hellhörig zu werden für den eigentlich immer vorhandenen und erklingenden Ton des Göttlichen, der wahrgenommen werden möchte in uns und mitten in unserem Alltag. Um uns hierfür zu sensibilisieren üben wir: Stilles Sitzen, unterbrochen durch meditatives Gehen (Kinhin), kurze Texte, ergänzt durch Musik der Stille auf der Laute. Wer ein tragbares Musikinstrument spielt, bitte mitbringen (keine Voraussetzung).


Kosten:    95 Euro
Zeit:         Samstag 10.00 - 13.00 h und 15.00 - 18.00 h;  Sonntag 10.00 - 13.00 h
Ort:          Rütte-Forum



__________________________________________________________________________________________________________________________


28. - 30.06.2019  KKYUDO UND ZAZEN  Kunst des meditativen Bogenschießens  („Ritsu-Zen“ = Zen im Stehen)
                               
- Vom
rechten Stehen zum ersten Pfeilflug und Za-Zen (Meditation im Sitzen) -          Walter Dmoch

Kyudo als initiatische meditative Übung im Stehen ist ein therapeutisch zu nutzendes Ritual mit vielerlei tiefenpsychologischen und überpersönlichen Aspekten. Wir demonstrieren und vermitteln diese zutiefst initiatische Übung sowohl vor dem Makiwara (Reisstrohbündel) als auch vor dem Mato (Zielscheibe von 36 cm Durchmesser) auf größere Distanz. Die Kyudoübungen mit bis zu zehn Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten sollen über den Tag vom Sitzen am frühen Morgen und am Abend eingerahmt sein. 

Beginnend Freitagnachmittag 15 Uhr (nach Absprache auch früher) werden bis Sonntagmittag in mindestens neun Einheiten zu jeweils 90 Minuten Arbeit mit dem japanischen Bambusbogen die achtsamen Schritte vom rechten Stehen (Yô-i), über das rechte Spannen (Hikitori), das rechte Erwarten (Kai) bis zum rechten Lösen (Hanare) und zum Nachspüren (Zanshin) vermittelt.

Jede(r) Teilnehmende wird 1:1 angeleitet und lernt zugleich das Beispiel der anderen Teilnehmenden zu beobachten und hinsichtlich der etwaigen therapeutischen Aufgabe und des Entwicklungspotenzials einzuschätzen.

Das therapeutische meditative Bogenschießen bedeutet eine intensive Selbsterfahrung und Schulung in reinem Gegenwärtigsein und Achtsamkeit sich selbst und Anderen gegenüber. Interessierte erhalten eine Einführung in die Grundform, die anfangs nur pantomimisch dargestellt wird; denn zum Pfeilelösen muss die Lehrperson sich vergewissern, dass für die übende Person der rechte Augenblick da ist und für alle Beteiligte Sicherheit herrscht.

Kosten:     90,-   Euro          

Zeit:     Freitag 15 Uhr bis Sonntag 13 Uhr          

Ort:     Rütte-Forum     



____________________________________________________________________________________________________________________________