Rütte-Forum
Zentrum für Initiatische Therapie  und Transpersonale Psychologie - Psychotherapie,  Selbsterfahrung und Weiterbildung -

Veranstaltungen im September 2021

Ihre Anmeldung können Sie gerne über dieses Kontaktformular vornehmen.

Die Seminarkosten bitten wir vor Ort bei Kursbeginn zu entrichten.

Nähere Informationen zu den SeminarleiterInnen finden Sie auf der Seite Mitwirkende. Klicken Sie dazu auf die Namen der SeminarleiterInnen auf dieser Seite.




04. - 05.09.  LEIBARBEIT                                          Daniel Gerber

Vom Körper, den ich habe, zum Leib, der ich bin.

 

Die Initiatische Leibtherapie sucht den Menschen in seinem Wesen zu berühren. Gemeint ist die Weise, in dem das Sein im Menschen an-wesend ist. Somit steht die Berührung am Leib im Zentrum. Berühren und berührt werden. Dabei geht es nicht ums Erlernen einer Technik, sondern um das Einüben einer Haltung, die es ermöglicht, den Kontakt zum Wesen herzustellen, ihn zuzulassen und wahr zu nehmen. Vom Körper, den ich habe, zum Leib der ich bin. Eine Durchlässigkeit des Leibes für das Sein wird angestrebt. Oft versperren Fehl-Haltungen den Weg. Durch die Berührung können diese ins Bewusstsein treten und angeschaut werden. Mit dem Ziel zu mehr geerdeter Durchlässigkeit und Ganz-Werdung.

Nebst der Vermittlung einiger Grundkenntnisse der Initiatischen Therapie wird vor allem das Üben im Vordergrund stehen: sich im eigenen Leib spüren und erleben, Demonstration von Behandlungen, gegenseitiges Üben in Kleingruppen.

 

Zeiten: Sa. 10-13; 15-18h; So. 9.30-12-30h

Kosten: € 120.- , Ort: Rütte-Forum


 _______________________________________________________________________________________________________________________________________________


17. - 19.9.21    THERAPEUTISCHES BOGENSCHIEßEN  Block IV                                                         Walter Dmoch

Ausbildungsabsicht und Hintergrund

Der Weg des Bogens ist der Weg zu sich selbst und dient vordergründig der Entwicklung von Konzentration, Gelassenheit, Gewahrsein und Achtsamkeit.

Therapeutisches Bogenschießen (TBS) versteht sich als tiefenpsychologisch fundierte Ergänzung und Teil einer umfassenden Psychotherapie und ist in verschiedene Therapieansätze integrierbar.

Es nützt innerhalb eines vorgegebenen idealtypischen Bewegungsablaufs das Potenzial therapeutischer Beziehung und Kommunikation, um ein-geschliffene Muster (Embodiment) in Bewegen, Planen, Denken und Handeln zu erkennen und ggf. zu verändern.

TBS ist daher eine vielseitige therapeutische Möglichkeit, die den Teilnehmenden spezielle Erfahrungen und Entwicklungsimpulse vermittelt und in besonderer Erinnerung bleiben wird.

Akkreditierung von der Landesärztekammer BW mit 80 Punkten für die gesamte Ausbildung

Nähere Informationen zum Ablauf, Kosten etc. finden Sie in der unten beigefügten pdf-Datei.




_______________________________________________________________________________________________________________________________


25. - 26.9.21      GEFÜHRTES ZEICHNEN UND INITIATISCHE LEIBARBEIT                    Daniel Gerber und Karoline Gscheidel


An diesem Wochenende möchten wir uns mit diesen beiden Medien der initiatischen Arbeit intensiver beschäftigen, sie in ihrer Wechselwirkung/ihrem Zusammenkommen erleben. 

Hierbei den inneren Prozess, wie vom Selbst geführt im Leib erspüren und aufs Papier bringen, wahrnehmen, betrachten, reflektieren. Innerseelisches und die Haltung im Außen können miteinander in Beziehung treten und hierdurch bewusst und in Verantwortung genommen werden.

Das begleitete gemeinsame Üben soll an diesem Wochenende im Vordergrund stehen.


Zeit: Samstag 9.30 - 12.00 Uhr (Geführtes Zeichnen), 13:30 - 16 h (Leibarbeit) und 17 - 19 Uhr (Leibarbeit), Sonntag 10 - 13 Uhr (Geführtes Zeichnen), Kosten: 120 Euro, MindestteilnehmerInnenzahl: 5, Ort: Europäisches Gäste- und Seminarhaus Todtmoos

 


____________________________________________________________________