Rütte-Forum
Zentrum für Initiatische Therapie  und Transpersonale Psychologie - Psychotherapie,  Selbsterfahrung und Weiterbildung -

INHALTLICHE BESCHREIBUNG SEMINARE/MORGENMEDITATION


KONTEMPLATION UND INNERE HEILUNG – Das Heilungspotential der Gegenwart 

Die Grundübung der Kontemplation als christlicher, mystischer Weg ist
- das Verweilen in der Fülle des Augenblicks,
- das ständige und geduldige Loslassen aller Gedanken und Vorstellungen,
- das vertrauensvolle Sich-Einlassen auf den eigenen Wesensgrund.
Die Kontemplation führt in das alles umfassende, zeitlose Jetzt!
Die Herzenspraxis ist in diesem Kurs neben dem Sitzen in Stille ein weiterer Schwerpunkt. Die Herzöffnung wird durch geführte Meditationen unterstützt. Dabei kommen Aspekte unserer wahren Wesensnatur wie bedingungslose Liebe, reines Mitgefühl, vollkommene Freude und Gleichmut auf natürliche Weise zum Vorschein.

Fernand Braun und Susanne Ahnert-Braun



TONERDE UND INITIATISCHE LEIBARBEIT 

An diesem Wochenendkurs möchten wir die beiden Medien der Initiatischen Arbeit, die Arbeit mit Tonerde und die Leibarbeit, näher kennenlernen und ihrer Wechsel-Wirkung auf die Spur kommen.
In der Arbeit mit Tonerde lassen wir mit geschlossenen Augen Formen in unseren Händen entstehen. Ihre tiefere Bedeutung versuchen wir zu erspüren und ihre Resonanz im Leib wahr-zu-nehmen. So kann ein innerer Prozess in Gang kommen.

Daniel Gerber und Marlies Lachmann



SPIRITUELLE ENTWICKLUNG UND IHRE MÖGLICHEN KRISEN – Grundlagen für die Begleitung
(Akkreditierung wird angefragt)

Eine stetig wachsende Zahl westlicher Menschen wendet sich spirituellen Weganleitungen und Praktiken zu, um die eigene Gesundheit sowie Prozesse der persönlichen Entwicklung und eines ganzheitlichen Wachstums zu fördern. Und zweifelsohne bergen derartige Angebote auch ein tiefgreifendes gesundheits- und wachstumsförderndes Potential. Unter bestimmten Umständen gehören jedoch auch ungewöhnliche und belastende Erfahrungen bis hin zu Krisenzuständen zu den möglichen Begleiterscheinungen eines solchen Weges. Der Workshop möchte notwendiges Grundlagenwissen vermitteln: zu psycho-spirituellen Entwicklungsprozessen, zur Einordnung von belastenden Erfahrungen und Krisen im Kontext der spirituellen Entwicklung und Praxis und zum therapeutisch-begleitenden Umgang damit. Die Auseinandersetzung mit der Thematik erfolgt über verschiedene Zugänge. Dazu gehören Wissensvermittlung, die Anregung zu Selbsterfahrung und Selbstreflexion sowie der Austausch in der Gruppe.
Themenschwerpunkte sind: Merkmale psycho-spiritueller Entwicklungsprozesse, mögliche Erscheinungsformen von spirituellen Krisen, Auslöser und Gefährdungsfaktoren, vorbeugende Maßnahmen, diagnostische Beurteilung, Begleitung/Behandlung.
Zielgruppe: Personen, die Menschen in Prozessen der psycho-spirituellen Entwicklung und/oder bei krisenhafter Zuspitzung im Rahmen einer spirituellen Orientierung und Praxis begleiten. Dazu gehören u.a. PsychotherapeutInnen, BeraterInnen, Seelsorgende, Coaches, Yoga- und Meditationslehrende.

Liane Hofmann



HEILUNG UND SELBSTFINDUNG IN NATUR, TRANCE UND RITUAL
(Akkreditierung wird angefragt)

Traditionelle schamanische Heilmethoden haben einen ganzheitlichen Ansatz, der alle Sinne ergreift und die verschiedenen Dimensionen des Menschseins, der Gemeinschaft und der äußeren Natur mit einbezieht. In spezifischen Heilritualen, die durch Trancezustände gekennzeichnet sind, kann das unbewusste Potential aktiviert und so eine tiefere Lebensdimension eröffnet werden. In einem dynamischen Prozess entsteht eine intensive emotionale Bindung zu sich selbst, zu den anderen und zur Welt.
In dem Seminar werden wir unserer inneren Stimme und der Sprache der Natur lauschen. Was geben uns Steine, Bäume und Tiere für Antworten, wenn wir in einen Dialog mit ihnen treten? In einem Baumritual werden wir die eigenen Dimensionen in Resonanz mit einem das Leben repräsentierenden Baum erkunden. Die Eigenschaften der Tiere können in einer von der Trommel begleiteten Krafttiersuche auch in uns erfahren und zu einer Ressource werden. Die empfangenen Botschaften werden im Trancetanz verlebendigt und nach außen gebracht und dadurch integriert. Bei den Redestabrunden hat jeder Teilnehmer den Raum, sich auf seine Art in die Gemeinschaft einzubringen. Die Verbindung von bewusstem Handeln, unbewussten archetypischen Mustern und den Kräften der Natur eröffnet einen Erfahrungsrahmen, den wir zur Bewältigung der durch das menschliche Handeln hervorgerufenen ökologischen Krisen so dringend brauchen: Die Erfahrung der Einheit allen Lebens.
Vorbereitung: Bitte bequeme und dem Wetter angepasste Kleidung und soweit vorhanden, Kraftobjekte und Trommeln mitbringen.

Andreas Reimers



KINDERWORKSHOP: Ob Regen oder Sonne - Geschichten erfinden und spielen kann man immer!

Katharina-Anna Samson (angefragt)



MEDITATIVER MORGENSPAZIERGANG IM WALD

Das Gehen und Innehalten in Stille, das bewusste Wahrnehmen der Umgebung mit allen Sinnen, den Geräuschen der Natur, dem Wind, den Blättern und den Vogelstimmen lauschen, den Geruch des Waldes, den Duft der Tannennadeln einatmen, Sauerstoff tanken - ab und an auch einmal einen Baum zu umarmen - all das tut uns seelisch und gesundheitlich gut. Dazu lassen wir auch Kreatives wie ein Gedicht oder Klangspiel einfließen. So beginnt für uns der Morgen auf eine wohltuende Weise.

Martina Behrentroth und Patrizia Heise